Historie

home

Struktur und Ablauf

Kurze Geschichte 

17. Sächsische Physikolympiade Landesausscheid

18. Sächsische Physikolympiade 2016/2017
Aufgabendownload 
1. Stufe 

Wir danken unseren Sponsoren



Deutsche Physikalische Gesellschaft   


Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung   


Interessante Links:

Thüringer Physikolympiade  

Internationale Physikolympiade - IPHO

Bezirkskomitee Chemnitz zur Förderung mathematisch und naturwissenschaftlich begabter und interessierter Schüler



Mit freundlicher Unterstützung durch:
Fusionsystems GmbH Chemnitz


Von 1994 bis 2001 gab es den Johannes-Kepler-Wettbewerb für Schüler der Klassenstufe 6 - zunächst nur für Schüler des Regierungsbezirks Chemnitz, dann aus dem gesamten Freistaat Sachsen. Daneben hatten Physikenthusiasten aus Dresden und Bautzen ähnliche Wettbewerbe für Schüler der Klassenstufen 7 und 8 ins Leben gerufen.

Inzwischen ist es gelungen, die verschiedenen regionalen Initiativen zusammenzuführen. Im September 2002 hat sich der "Verein zur Förderung der Sächsischen Physikolympiade e.V." mit Sitz in Chemnitz gegründet. Die Gründungsmitglieder dieses Vereins kommen maßgeblich aus den Stützpunktschulen in Bautzen, Chemnitz, Dresden und  Leipzig sowie der Technischen Universität Chemnitz. Aber auch aus Zweigen der Wirtschaft und der Industrie  haben Physik-Enthusiasten den Weg in unseren Verein gefunden. Die Sächsische Physikolympiade verdankt ihre Existenz weitgehend der Initiative von Gymnasiallehrern, Wissenschaftlern und Ingenieuren. Vom ersten Moment an wurde die Idee der Physikolympiade vor allem vom Sächsischen Staatsinstitut für Bildung und Schulentwicklung - Comeniusinstitut ganz maßgeblich unterstützt und befördert.

Seit dem Olympiadejahr 2002/2003 findet unser Wettbewerb für Schüler der Klassenstufen 6 bis 10 statt, für die Jüngsten als zweistufiger Wettbewerb und in den Klassenstufen 7 bis 9 mit drei Stufen.

Landes-Preisträger von 2000 bis 2012 ]

Landes-Preisträger ab 2013 ]

 
© Verein zur Förderung der Sächsischen Physikolympiade e.V.